Die Kita war die Ergänzung der zum Schuljahr 2003/04 gegründeten Freien Montessori Grundschule Hangelsberg. Ihre Eröffnung war das Ergebnis von Elternanfragen, die nach einer Montessori-orientierten Kinderbetreuung für kleinere Geschwisterkinder gesucht und gebeten hatten.

Das Montessori Kinderhaus Hangelsberg eröffnete im Oktober 2005 seine Türen.

FAW Montessori Kinderhaus Hangelsberg

FAW Montessori Kinderhaus Hangelsberg

Das zunächst nur für die Betreuung von 3 bis 6-jährigen Kindern vorgesehene Kinderhaus bezog Räume in der Montessori Grundschule.
Der Vorteil: Das Konzept der frühkindlichen Erziehung in Verbindung mit der Vorbereitung auf die Grundschule, insbesondere auf eine Montessori Grundschule, konnte gut umgesetzt werden.

Die Nachfrage war ungebrochen. Schnell wurde die mögliche Kapazität des Kinderhauses erreicht und es entstand der Wunsch, auch ein Angebot für Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren anzubieten.

Schon zwei Jahre nach der Eröffnung zog das Kinderhaus um. Mit der ehemaligen Dorfschule des Ortes, nur wenige Meter entfernt von der Grundschule, wurde ein geeigneter und eigenständiger Standort  für das Kinderhaus gefunden.

Heute ist das Kinderhaus nicht mehr wegzudenken. Mit nur 53 Plätzen (maximale Aufnahmekapazität) ist in der kleinen Kita aufgrund der Größe und des Betreuungsschlüssels eine individuelle Betreuung möglich. Kinder im Alter von 1. Jahr bis zur Einschulung können hier nach den Grundsätzen des Montessori Pädagogik lernen und wachsen.

Das Konzept des Kinderhauses beinhaltet regelmäßige Angebote wie Freiarbeit, Sportliche Betätigung, musikalische Früherziehung, Englisch als Begegnungssprache, Projekte in der Natur, einen Gemeinschaftstag sowie die enge Zusammenarbeit mit der Montessori Grundschule.

Das Montessori Kinderhaus Hangelsberg ist Teil des Montessori Campus Hangelsberg Clara Grunwald, zu dem auch unsere Grund- und unsere Oberschule gehören.

Hier geht es zum Montessori Kinderhaus Hangelsberg.