Neues von der Gesamtschule Petershagen

Wir begrüßen alle interessierten Gäste am 27. November und 11. Dezember 2021 zu unseren Tagen der offenen Tür. 

Ab 10:30 Uhr haben Sie die Möglichkeit, unter vorheriger Anmeldung, unsere Schule näher kennenzulernen. Neben den gewohnten Führungen durch die einzelnen Schulgebäude bereiten wir ein kleines Weihnachtsbasteln vor, bei dem wir in gemütlicher Atmosphäre ins Gespräch kommen können.

Wir freuen uns auf Sie!

Bitte beachten Sie die geltenden Hygienevorschriften und Zugangsregelungen.

 

Wer zu den Tagen der offenen Tür verhindert sein sollte, für den bieten wir an 4 weiteren Nachmittagen unsere Kennenlernstunden an. Auch hier gilt aufgrund der aktuellen Umstände, dass der Besuch nur mit vorheriger Anmeldung möglich ist.

Projekte des Tages:

16.11.2021 Eröffnung des Igelhotels
23.11.2021 Küchenschlacht und Antirassismus-AG
30.11.2021 Schüler-Reparaturwerkstatt
7.12.2021 Küchenschlacht und Antirassismus-AG

Löten, Schrauben, Bohren für kleine Energieerzeuger

+++ EWE PRESSEMITTEILUNG +++

Mobile EWE-Werkstatt zu Gast an der FAWZ-Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Königs Wusterhausen / Achtklässler bauen im Erlebnisunterricht Kurbelleuchten

Strausberg, 4. November 2021. In dieser Woche erleben die achten Klassen der FAWZ-Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Königs Wusterhausen, Ortsteil Niederlehme, Energie zum Anfassen. Grund für den frischen Wind im Unterricht ist der Besuch des EWE-Schulmobils mit seinen mobilen Werkstätten. Statt Mathe, Deutsch und Biologie stehen die Themen Energieerzeugung, Energiesparen und regenerative Energien auf dem Stundenplan – ganz nach dem Motto „Entdecke dein Technik-Herz“.

Das EWE-Team zeigt den Schülerinnen und Schülern unter Berücksichtigung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln, wie man mit selbst gebauten Energiemodellen Strom erzeugen kann, und was es mit den erneuerbaren Energiequellen auf sich hat. Aus den Klassenräumen wurden Werkstätten mit Baumaterial, Messkoffern und umfangreichen Anschauungsmaterialien. Neben einer theoretischen Einführung und Informationen zum Thema Energieerzeugung bekommen die Jugendlichen zunächst das notwendige Handwerkszeug für die anstehende Aufgabe: Bau von Kurbelleuchten.

„Mit unserem fächerübergreifenden Unterricht wollen wir Kids durch Werkeln und Ausprobieren mit Energiethemen in Berührung bringen und sie für naturwissenschaftliche und technische Themen begeistern“, sagt EWE-Projektleiterin Brigitte Jeschke zum Engagement des Unternehmens. Auf diese Weise können sie auch an die spätere Arbeitswelt herangeführt werden. „Als regionales Unternehmen ist es uns zudem wichtig, jungen Leuten die Themen Energieerzeugung und erneuerbare Energie, aber auch die Notwendigkeit und Wichtigkeit von Energieeinsparungen und Energieeffizienz näher zu bringen“, so Brigitte Jeschke weiter. So lernten sie, dass Strom und Erdgas nicht „einfach so“ ins Haus kommen und durch einen bewussten Umgang mit Energie jeder helfen kann, das Klima zu schützen. Zudem wolle EWE mit dem Angebot technische Berufe für junge Menschen attraktiv machen. Anspruch des Unternehmens sei es, den Schülern etwas mitzugeben, das sie in ihrem späteren Berufsleben gebrauchen können.

Das EWE-Schulmobil wird bis zu den Weihnachtsferien zu Gast an Brandenburger Schulen sein. Nach der Station in Königs Wusterhausen geht es weiter zur Oberschule Fredersdorf. Ausführliche Informationen gibt es unter www.ewe.com/technikherz. Bei Interesse an einer Projektwoche mit dem EWE-Team reicht eine Anfrage per E-Mail an info@ewe.de.

 

Oberschule Briesen – Tag der offenen Tür am 13. November 2021

Die Oberschule Briesen lädt Sie und Ihre Kinder herzlich ein, unsere Ganztagsschule kennenzulernen. Wir stellen unser Ankerfach Wirtschaft-Arbeit-Technik mit der Berufsorientierung von Klasse 7 bis 10 sowie das Praxislernen vor. Außerdem präsentieren wir verschiedene Arbeitsgemeinschaften, interessante Arbeitsergebnisse unserer Unterrichtsprojekte sowie naturwissenschaftliche Experimente.

Bitte beachten Sie die geltenden Hygienevorschriften und Zugangsregelungen.

Infoveranstaltung am 8. November 2021 an der Gesamtschule Woltersdorf

Ab 18:00 Uhr begrüßen wir alle interessierten Gäste zu unserer Infoveranstaltung

Bitte beachten Sie die geltenden Hygienevorschriften und Zugangsregelungen.

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Schule.

Bitte melden Sie sich zu unserer Informationsveranstaltung am Dienstag, den 08.11.2021 vorher an. Die Veranstaltung findet um 18:00 Uhr in der Mensa der Schule statt.

Bitte denken Sie daran, dass Sie die Schule nur getestet, genesen oder geimpft betreten dürfen und einen Nachweis darüber vorlegen müssen.

Wir hoffen, Sie möglichst zahlreich begrüßen zu dürfen. Nur so können wir auf individuelle Fragen und Probleme eingehen.

Sollten Sie nicht vor Ort erscheinen können, schreiben Sie mir bis Freitag, den 05.11.2021 eine E-Mail unter c.guarino@t.fawz.de und ich sende Ihnen rechtzeitig einen Einladungslink, mit dem Sie dann die Veranstaltung online verfolgen und auch Fragen stellen können.

Folgende Punkte werden wir besprechen:

  1. Allgemeines zur Schule
  2. Kernpunkte unseres Konzepts (Praxisorientierung, Freiarbeit, Ganztagsangebot)
  3. Funktionsweise einer Gesamtschule mit GOST
  4. Vertrag und Schulgeld
  5. Anmeldung und Aufnahmeverfahren
  6. Start in Klasse 7
  7. Tipps und Hinweise

 

Claudio Guarino
Jahrgangskoordinator der 7. und 8. Jahrgangsstufe

30 Jahre Fürstenwalder Aus- und Weiterbildungszentrum

Bildung. Wissen. Zukunft.

Lange hatten wir warten müssen auf diesen Tag – ein ganzes halbes Jahr um genau zu sein. Am 1. September war es nun endlich so weit. Es war uns eine Ehre mit Freunden, langjährigen Partnern und treuen Wegbegleitern das Glas zu erheben und gemeinsam auf unser 30-jähriges Bestehen anzustoßen. Dabei durften zwei ganz besondere Menschen natürlich nicht fehlen – Betty Rutschke und Richard Roth. Ohne ihren Einsatz und ihre Weitsicht wären wir heute nicht da, wo wir jetzt stehen. Als angesehener Bildungsträger in der Region übernehmen wir von der Ersterziehung im Kindergarten über die schulische Ausbildung bis zum Abitur und die berufliche Aus- und Weiterbildung Verantwortung. Ab Oktober 2021 erweitert sich unser Portfolio zusätzlich um den Bereich des Studiums. Erstmals wird es in Fürstenwalde möglich sein, im Rahmen einer Kooperation mit der Fachhochschule des Mittelstandes, zu studieren.

Ohne ein starkes Netzwerk im Hintergrund wäre das alles nicht möglich. Deshalb gebührt unser Dank auch all jenen, die gemeinsam mit uns in den vergangenen Jahren dieses aufgebaut haben und stetig wachsen lassen. Wir möchten uns für die gute Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen bedanken und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

Ihr Thomas Enkelmann & Ihre Kirsten Schmitt
Geschäftsführer der Fürstenwalder Aus- und Weiterbildungszentrum gGmbH


 

 

Last-Minute-Ausbildungsplätze 2021 an der Beruflichen Schule Paula Fürst

Jetzt Sozialassistent oder Erzieher werden!

Das Schuljahresende kommt jetzt doch überraschend für Dich? Und Du hast noch keinen Ausbildungsplatz? Kein Problem! Denn wir haben noch Last-Minute-Ausbildungsplätze für Dich!

Freie Ausbildungsplätze für Sommer 2021

Last-Minute-Ausbildungsplätze+Studium_2021_PlakatUnsere Berufliche Schule Paula Fürst bietet noch freie Ausbildungsplätze für das kommende Ausbildungsjahr 2021/22 an! Folgende Berufsausbildungen bieten wir Dir vollzeitschulisch an:

  • Staatlich geprüfte Sozialassistenten (m/w/d)
  • Staatlich anerkannte Erzieher (m/w/d)

Und NEU ab dem Ausbildungs- bzw. Studienjahr 2021/22:

  • Staatlich anerkannte Erzieher (m/w/d) – berufsbegleitend, in Teilzeit
  • Studium Sozialpädagogik und Management (Bachelor of Arts) – ab Herbst 2021

Genau Dein Ding? Worauf wartest Du also noch? Bewirb Dich noch heute!

Auch in den Sommerferien geöffnet!

Unsere Berufliche Schule Paula Fürst hat auch in den Sommerferien für Dich geöffnet. Von montags bis freitags steht Dir das Team von 9:00 bis 14:00 Uhr für Deine Fragen persönlich zur Verfügung.

Für Informationen und Fragen ruf einfach an unter 03361 735829 oder schreib uns eine E-Mail an info@ausbildung-fuerstenwalde.de. Oder besuche unsere Schule direkt vor Ort und verschaffe Dir einen persönlichen Eindruck.

Hier sind wir:
Berufliche Schule Paula Fürst der FAWZ gGmbH
Julius-Pintsch-Ring 27
15517 Fürstenwalde/Spree

Jetzt bewerben!

Bewirb Dich am besten noch heute und sichere Dir Deinen Last-Minute-Ausbildungsplatz! Am 9. August 2021 beginnt Deine Ausbildung.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Das Team der Beruflichen Schule Paula Fürst der FAWZ gGmbH

Weitere Informationen zu unseren Ausbildungen und dem Studium findest Du unter www.ausbildung-fuerstenwalde.de.

Weiterbildung zum Erzieher: Neuer Kurs am 13. Januar 2022

Weiterbildung vom Heilerziehungspfleger zum Erzieher für den Bereich der Kindertagesbetreuung

Die Qualifizierung (auch Brückenkurs) ist ein Weiterbildungsangebot für Heilerziehungspfleger bzw. Heilerziehungspflegerinnen.

Wenn Sie bereits in Kitas arbeiten, jedoch aufgrund Ihrer aktuellen Qualifizierung nicht als geeignetes pädagogisches Personal gleichgestellt sind, dann ist der Brückenkurs Ihre Aufstiegschance!

Qualifizieren Sie sich jetzt zum Erzieher bzw. zur Erzieherin in Kindertageseinrichtungen in Brandenburg!

Ziel der Weiterbildung

Ziel des Brückenkurses ist, Sie vom Heilerziehungspfleger bzw. von der Heilerziehungspflegerin zum Erzieher bzw. zur Erzieherin zu qualifizieren.

Terminplan für 2022

Die nächste Weiterbildung zum Erzieher startet am 13. Januar 2022. Ende des Kurses ist am 1. Juli 2022.

Weiterbildung zum Erzieher_Neuer Kurs_13. Januar 2022Weitere Termine dieses Kurses:

13. – 15. Januar 2022

17. – 19. Februar 2022

17. – 19. März 2022

7. – 9. April 2022

5. – 7. Mai 2022

2. – 4. Juni 2022

30. Juni – 1. Juli 2022

 

Während der Weiterbildung eigenen Sie sich über Ihre bisherige Fachkompetenz hinaus spezifisches Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten für den Bereich der Kinder­tagesbetreuung an.

Sie lernen, die Kinder in ihrem Entwicklungsprozess zu begleiten, regen ihre natürliche Neugierde an und unterstützen ihre fundamentalen Kom­petenzen und Potenziale. Sie lernen, sich an den Ressourcen und Fähigkei­ten des einzelnen Kindes zu orientieren und berücksichtigen dabei auch das Thema Inklusion.
Am Ende gestalten Sie den sozialpädagogischen Alltag in den Einrichtungen der Kinder­tagesbetreuung.

Die Qualifizierung läuft über 6 Monate.

Detaillierte Informationen zu Inhalt und Umfang, Theorie und Praxis etc. zur Weiterbildung vom Heilerziehungspfleger zum Erzieher finden Sie auf der Seite der Beruflichen Schule Paula Fürst.

Veranstaltungsort

Berufliche Schule Paula Fürst der FAWZ gGmbH
Julius-Pintsch-Ring 27
15517 Fürstenwalde/Spree

Bewerbung

Bitte reichen Sie folgenden Unterlagen für Ihre Bewerbung ein:

  • einen formloser Antrag
  • Abschluss als staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger bzw. anerkannte Heilerziehungspflegerin (Urkunde) sowie
  • Nachweis über Ihre berufliche Tätigkeit im Arbeitsfeld „Kindertagesbetreuung“ (Arbeitsvertrag oder Bestätigung durch den Arbeitgeber)

Die Anmeldung kann postalisch oder per E-Mail an info@ausbildung-fuerstenwalde.de erfolgen.

Antragsunterlagen sind nachzureichen. Auskünfte erhalten Sie durch das Sekretariat der Beruflichen Schule Paula Fürst.

Abschluss der Qualifizierung

Mit erfolgreichem Bestehen der Weiterbildung „Qualifizierung vom Heilerziehungspfleger/-innen zu Erzieher/-innen für den Bereich der Kindertagesbetreuung“ erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung, welche Ihnen die Zusatzausbildung als Erzieher bzw. Erzieherin bescheinigt.
Mit dieser Bescheinigung beantragt Ihr Arbeitgeber beim Ministerium für Bildung, Jugend und Sport die Anerkennung als gleichwertige Fachkraft. Nach Zustimmung durch das Ministerium sind können Sie als Erzieher bzw. Erzieherin in Brandenburg arbeiten.

Kosten

Die Kosten für den Brückenkurs belaufen sich auf 1.401,84 €. Diese können mit einem Bildungsgutschein über die Agentur für Arbeit übernommen werden. Der Antrag ist am Sitz Ihres Wohnortes zu stellen.

Weitere Informationen erhalten Sie durch das Sekretariat, Frau Brendel.

Jetzt zum Erzieher qualifizieren!

Bewerben Sie sich noch heute und starten Sie Ihre Weiterbildung zum Erzieher.

Das Team der Beruflichen Schule Paula Fürst der FAWZ gGmbH

Weitere Informationen zu unserer Beruflichen Schule Paula Fürst sowie zu unseren Angeboten rund um Ausbildung, Weiterbildung und Studium erfahren Sie unter www.ausbildung-fuerstenwalde.de.

Gesamtschule Königs Wusterhausen wird Erasmus-Schule

Gesamtschule Königs Wusterhausen nimmt langfristig an internationalem Austausch-Programm teil

Gemeinsam mit allen weiterführenden Schulen der FAWZ gGmbH hat auch unsere Gesamtschule Königs Wusterhausen die Akkreditierung (die Anerkennung in einem Bewerbungsverfahren) zum Erasmus Plus-Programm erreicht. Die Projektzeit beläuft sich auf 7 Jahre. Die erste Kontaktaufnahme zur Partnerschule in Cabra/Cordoba (Südspanien) hat bereits stattgefunden.

Was steckt hinter dem Erasmus-Projekt?

Kernthema und ein Hauptziel des Erasmus-Projektes ist der Nachhaltigkeitsgedanke. Unsere Schülerinnen und Schüler sollen zu verantwortungsvollen und nachhaltig handelnden Menschen erzogen werden. Gemeinsam mit Schülern der spanischen Partnerschule wollen wir gemeinsam forschen. Die Forschungsprojekte werden unter anderem die Themen Wasser- und Ressourcenknappheit, Klimawandel und Biodiversitätsverlust behandeln. Wir wollen voneinander und miteinander lernen, um unsere Zukunft nachhaltiger zu gestalten und den Herausforderungen unserer Zeit allumfassend gewappnet zu sein. Für anfallende Flugreisen wollen wir z. B. der CO2-Ausstoß berechnen. Als Kompensation sollen zusammen mit spanischen Schülerinnen und Schülern vor Ort, also in Spanien und in Brandenburg, Bäume gepflanzt werden.

Digitales Kennenlernen

Zu Beginn des Projektes soll es zunächst ein digitales Kennenlernen zwischen den Projektteilnehmern geben. Der gemeinsame Austausch soll die individuellen Herausforderungen der Austauschländer verdeutlichen und gemeinsame innovative Nachhaltigkeitsprojekte anstoßen. Ab dem zweiten Projektjahr ist ein Besuch vor Ort geplant. Durch Aktivitäten und Exkursionen zum Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz sollen sich unsere Schülerinnen und Schüler einen persönlichen Eindruck verschaffen. Genauso laden wir die Schülerinnen und Schüler unserer spanischen Partnerschule natürlich auch nach Königs Wusterhausen ein.

Weltoffene und tolerante Schule

Unsere Gesamtschule Königs Wusterhausen ist eine weltoffene und tolerante Bildungseinrichtung. Dies möchten wir an alle Schülerinnen und Schüler weitergeben. Wir wollen Vorurteilen und Rassismus entgegenwirken, indem wir Berührungspunkte mit Schülerinnen und Schülern im europäischen Ausland schaffen. Auch Schülerinnen und Schülern mit Förderbedarf werden an unserer Schule ausdrücklich inkludiert, um am Austausch teilzunehmen.
Unser Ziel ist es, Multiplikatoren zu aktivieren und Erasmus-Botschafter auszubilden, um den europäischen Gedanken in dieser Region weiterzutragen, fest zu etablieren und weitere Bildungseinrichtungen vom Austausch zu überzeugen.

Erster Abiturjahrgang in diesem Jahr

Vielleicht ebenfalls schon den Blick in die Ferne schweifen lassen, können unsere diesjährigen Absolventen der 10. und, in diesem Jahr erstmalig (!), auch der 13. Klassenstufe. Während unsere Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe nunmehr nur noch eine Prüfung vor sich haben, sind die Abiturienten gerade erst in den Prüfungszeitraum eingetreten. Erst Mitte Mai werden die Prüfungen mit der mündlichen Prüfung abgeschlossen sein. Trotz der widrigen Umstände gehen unsere Prüflinge gut vorbereitet in die vorerst letzte Phase ihrer Schullaufbahn. Als Abschlussjahrgänge waren sie fast durchgehend im Präsenzunterricht. Nur in kleineren Teilen musste im Wechselmodell gearbeitet werden. Selbst dies stellte sie vor keine größeren Herausforderungen, waren und sind sie doch durch ihre Schüler-Notebooks bestens mit ihrer Schule vernetzt. Im Rahmen von Videokonferenzen blieben sie auch in diesen Zeiten in engem Austausch mit unseren Lehrerinnen und Lehrern.

Wir hoffen nun, gemeinsam mit unseren Prüflingen auf gute Ergebnisse und wünschen ihnen das Beste!

Oliver Patzer
Schulleiter

Die MAZ berichtete am 20. Mai 2021 in einem Interview mit dem Schulleiter der Gesamtschule Königs Wusterhausen, Herrn Patzer, über unser neues Erasmus-Projekt.

Weitere Informationen zu unserer Gesamtschule Königs Wusterhausen finden Sie unter www.gesamtschule-kw.de.